EN
DE

Zwei Mal um die Erde geradelt und noch einmal von Arnstadt bis nach Mumbai mit Stadtrundfahrt

Die Gewinner des diesjährigen Schulradelns nahmen von Landrätin Petra Enders, Oberbürgermeister Daniel Schultheiß und Franz-Josef Willems ihre Auszeichnungen entgegen.

Den ersten Preis beim Schulradeln errang die Grundschule Plaue, überreicht von Landrätin Petra Enders (2.v.l.), Ilmenaus OB Dr. Daniel Schultheiß (l.) und Franz-Josef Willems (r.), Initiative Erfurter Kreuz. Foto: Doreen Huth LRA Ilm-Kreis

Schulleiter Heiko Müller von der Scholl-Schule Ilmenau nahm die Urkunde für den zweiten Platz beim Schulradeln entgegen. Foto: Doreen Huth LRA Ilm-Kreis

Der dritte Platz beim Schulradeln ging an die Bechstein-Schule Arnstadt. Foto: Doreen Huth LRA Ilm-Kreis

Trotz Coronavirus-Krise und geschlossener Schulen traten zum diesjährigen Schulradeln zahlreiche Schülerinnen und Schüler für ihre Schulen in die Pedale. Die besten drei Schulen beim Schulradeln 2020 wurden wieder von Landrätin Petra Enders ausgezeichnet. Sie sagte dazu: „Auch in diesem Jahr hat die Initiative Erfurter Kreuz die Preisgelder für die Fördervereine ausgelobt. Dafür danke ich dem Verein.“

Geschlossene Schulen und viele Einschränkungen im öffentlichen Leben, das hielt 508 Schüler*innen nicht davon ab, vom 1. Mai 2020 bis 21. Mai 2020 wieder aufs Rad zu steigen und für ihre Schule kräftig in die Pedale zu treten. „Radeln geht auch mit Abstand. Frische Luft und Bewegung stärken den Körper und es freut mich, dass so viele junge Menschen beim Schulradeln genau das gemacht haben“, sagt Landrätin Petra Enders: „Sie haben gezeigt, dass das Rad eine sinnvolle und gute Alternative zum Elterntaxi sein kann.“

508 Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb

Das Schulradeln fand zum vierten Mal im Rahmen des Stadtradelns im Ilm-Kreis statt. Nahmen anfangs noch vier Schulen teil, waren es in diesem Jahr zwölf. Und trotz des fehlenden täglichen Weges zur Schule, nahmen beachtliche 508 radfahrende Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. Sie fuhren zusammen 86.812 Kilometer und damit zwei Mal um die Erde und noch einmal von Arnstadt bis nach Mumbai mit Stadtrundfahrt. Sie sparten 12.763 Kilogramm CO2 ein. Das verbraucht ein Flugzeug, wenn es drei Mal von München nach New York und zurück fliegt. „Diese Zahlen sind einfach unglaublich und ich danke jedem Schüler und jeder Schüler fürs Mitmachen trotz der Pandemie“, so die Landrätin.

Ausgezeichnet wurden:

  1. Platz Grundschule Plaue mit 28 von 80 radelnden Schülerinnen und Schülern, 7363 Kilometern (92 km /Schülerin und Schüler) und 1082 Kilogramm eingespartem CO2, Preisgeld 300 Euro,
  2. Platz Regelschule „Geschwister Scholl“ in Ilmenau mit 78 von 237 radelnden Schülerinnen und Schülern, 16.299 Kilometern (68,8 km /Schülerin und Schüler) und 2396 Kilogramm eingespartem CO2, Preisgeld 200 Euro,
  3. Platz Regelschule „Ludwig Bechstein“ in Arnstadt mit 89 von 282 radelnden Schülerinnen und Schülern, 14.964 Kilometern (53,1 km /Schülerin und Schüler) und 2200 Kilogramm eingespartem CO2, Preisgeld 100 Euro.