EN
DE

Über den Beckenrand schauen mit dem Dualen Studium im Arnstädter Sport-& Freizeitbad

Das Arnstädter Sport-& Freizeitbad, unterstützt erneut als Praxisunternehmen die Internationale Hochschule IUBH Duales Studium in Erfurt.

Die neue Studentin Marie Kristin Hopf und Oliver Steinacker, Abteilungsleiter im Sport- & Freizeitbad. Foto: Bäder- und Beteiligungsverwaltung Arnstadt GmbH

Anfang Oktober war es wieder soweit - das Wintersemester startete an den Universitäten. So trafen auch dieses Jahr wieder viele neue Studentinnen und Studenten an der IUBH in Erfurt zum ersten Mal aufeinander, da sie sich für das Erstsemester an der praxisgebundenen Hochschule eingeschrieben haben.  Wie der Name schon verrät,  gilt für sie nicht nur der Theorieunterricht an der Universität, denn nebenbei sammeln sie erste wichtige Praxiserfahrungen in ihrem ausgewählten Unternehmen, an festgelegten  Wochentagen.

Die IUBH pflegt schon seit mehreren Jahren viele Kooperationen mit verschiedensten Unternehmen, welche sowohl Ihren Standort in Erfurt, aber auch in umliegenden Orten haben. So ist auch dieses  Jahr wieder das Arnstädter  Sport-& Freizeitbad, als Praxisunternehmen mit einer neuen Studentin zum Erstsemester dabei. Sie unterstützen die frisch gebackene Studentin, Marie Kristin Hopf, in ihrem Studiengang  Marketing Management. Für das Studium ist sie aus ihrem Heimatort, im Wartburgkreis, nach Erfurt gezogen. Sie wünscht  sich für die Zeit im Arnstädter  Sport-& Freizeitbad möglichst viele Praxiserfahrungen zu sammeln.

„Im Gegensatz zu einem normalen Studium habe ich viel mehr Abwechslung im Alltag und kann dabei sofort lernen, wofür ich das theoretische Wissen brauche. Das Sport-& Freizeitbad bietet mir viel persönlichen  Kundenkontakt zu unseren Gästen und dabei lässt sich schnell erkennen, wo man eventuell noch Verbesserungen vornehmen kann.“, berichtet die neue Studentin. Während ihrer Praxiszeit arbeitet  sie mit dem Badabteilungsleiter, Oliver Steinacker, zusammen. Ihm ist eine gute Zusammenarbeit innerhalb des gesamten Teams wichtig und er erhofft sich, mit Hilfe von Marie Kristin Hopf, gemeinsame und neue Marketingkonzepte für das Sport-& Freizeitbad in Arnstadt auszuarbeiten. Für beide ist also der Start in das neue Semester der Beginn einer spannenden  Zeit, in der viele neue Ideen und facettenreiche Projekte für das Sport-& Freizeitbad in Arnstadt umgesetzt werden sollen.