EN
DE

Mit der Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung beginnt ein neuer Lebensabschnitt

Mit der Unterschrift unter dem Ausbildungsvertrag beginnen vier junge Frauen am 1. August 2019 ihre Ausbildung im Landratsamt Ilm-Kreis.

Azubi-Vertreterin Stephanie Gehlhaar (v.l.), Larissa Marsell, Personalrat, Nadine Romeißen, Janica Becker, Landrätin Petra Enders, Julia Büttner, Sandra Röhricht, Ausbilderin Jessica Köhler und Personalleiterin Jessica Sturm. Foto Doreen Huth/Ilm-Kreis

„Ich freue mich sehr, wieder junge Menschen für eine Ausbildung in unserem Haus begrüßen zu können. Unsere Verwaltung ist Ansprechpartner in vielen Belangen für die Bürgerinnen und Bürger im Ilm-Kreis. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und bietet beste Voraussetzungen für eine berufliche Perspektive“, sagt Landrätin Petra Enders: „Für Sie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt.“

Vier junge Frauen haben am Dienstag, 14. Mai 2019, ihre Ausbildungsverträge im Landratsamt unterschrieben. Sie beginnen ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten und zur Fachkraft für Hygieneüberwachung im Gesundheitsamt am 1. August 2019. Landrätin Petra Enders gratulierte Janica Becker und Nadine Romeißen aus Geraberg, Julia Büttner aus Ilmenau und Sandra Röhricht aus Ichtershausen zu ihrer Entscheidung, eine Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung zu absolvieren. Geregelte Arbeitszeiten, kommunale Strukturen, neue Herausforderungen motivierten sie zu einer Bewerbung. In Weimar und Gera werden sie ab November die Theorie zum Beruf lernen.

Ziel: Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis

Auch Larissa Marsell vom Personalrat, Auszubildenden-Vertreterin Stephanie Gehlhaar, Ausbildungsleiterin Jessica Köhler und Personalleiterin Jessica Sturm gratulierten den Auszubildenden. Drei Jahre beziehungsweise verkürzt zwei Jahre dauert die Ausbildung. Sie werden als angehende Verwaltungsfachangestellte viele Bereiche des Landratsamtes kennenlernen und damit Abwechslung in der Lehrzeit haben. Ziel ist die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Begleitet werden die Auszubildenden im Landratsamt vor allem durch die zukünftige Ausbildungsleiterin Jessica Köhler. Diese befindet sich selbst noch in der Qualifikation zu diesem Aufgabengebiet und schließt die Ausbildung zum 1. August 2019 ab. Sie kann also gut verstehen, wie es ist, noch neu in die Verwaltung hineinzuwachsen und sich mit neuen Aufgaben auseinanderzusetzen. Was sie mitbringt, sind schon einige Monate Erfahrung in der Verwaltung, die sie gern an die Neuen weitergibt.

 

Im Landratsamt absolvieren ab August 2019 dann neun Personen eine Ausbildung.