EN
DE

Fraunhofer-Talent-School 2018, jetzt bewerben und den richtigen Workshop wählen

Die Talent-School „Medien und Technologie“ des Fraunhofer IDMT feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. August 2018.

Im Audiolabor des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie. Foto: wr

Junge Leute, die die Mittel- oder Oberstufe (9. bis 13. Klasse) besuchen, haben in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, die Fraunhofer-Talent-School „Medien und Technologie“ am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT zu besuchen. Wer technisch interessiert ist, fasziniert von Medien und schon immer einmal ausprobieren wollte, was in diesem Bereich möglich ist, erhält in der Talent-School spannende Einblicke in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsfelder der Medienlandschaft. Wer sich vorstellen kann, später einen technischen Beruf zu ergreifen oder in der Medienbranche zu arbeiten, ist bei der 10. Fraunhofer-Talent-School „Medien und Technologie“ in Ilmenau genau richtig.

Die drei angebotenen Workshops bieten die Chance, Roboter zu programmieren, an der Entwicklung von Spielen mitzuwirken oder 3D-Audioproduktion mit „SpatialSound Wave“ zu realisieren. „Erwecke Roboter zum Leben mit Open Roberta“ lautet das Thema des ersten Workshops. Die Programmierplattform Open Roberta® ermöglicht es, das Coden spielerisch zu erlernen und nebenbei faszinierende Roboter zum Leben zu erwecken – auch ohne Vorerfahrung. Im Open Roberta-Workshop wird konstruiert und programmiert NXT- und EV3-Roboter von „LEGO MINDSTORMS“. Dabei kann man lernen, wie die Sinne der Roboter, die Sensoren, funktionieren und wie man Robotern beibringt, Aufgaben selbständig oder im Zusammenspiel auszuführen. Interesse an Programmierung und Robotern sowie Programmierkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Der Workshop „Spieleentwicklung: Von der Skizze zum XR-Spiel!“ Wer immer schon wissen wollte, was hinter „WSAD“, „Crafting“, „XR“, „AR“ und „VR“ steckt oder es sogar schon weiß, ist in diesem Workshop auf jeden Fall genau richtig. Als Spieleentwickler der nächsten Generation entwirfst und entwickelst Du Dein eigenes Computerspiel für neuartige Technologien wie Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR). Dabei bekommst Du Einblick in grundlegende Techniken von der Konzeption, über die Entwicklung, bis zur Veröffentlichung eines echten AR/VR-Spiels. Im Team stellst Du Dich der Herausforderung und setzt Deine eigene Spielidee um. Interesse an Spieleentwicklung, Programmier- und Skriptsprachen, Game-Engines und Zeichnen sollten vorhanden sein.

Der Workshop „3D-Audioproduktion mit SpatialSound Wave“ bietet die Chance in die Rolle eines Klangkünstlers zu schlüpfen und die eigene Audioproduktion mit modernster 3D-Raumklang-Technologie zu gestalten. In diesem Workshop lernst Du SpatialSound Wave kennen, ein Audiosystem zur Gestaltung dreidimensionaler Klangwelten, das an unserem Institut entwickelt wurde. Zunächst bekommst Du eine Einführung in die technischen und akustischen Grundlagen einer Audioproduktion. Anschließend wirst Du selbst aktiv und gestaltest mit Hilfe der Workshopleiter Deine eigene Audioproduktion. Dabei durchläufst Du mit Deinem Team alle wichtigen Schritte von der Vorplanung über die Aufnahme bis zum dreidimensionalen Mix. Das Klangergebnis wird überwältigend sein! Wichtig ist es, Interesse an Audiotechnik und Musik sowie kreative Ideen mitzubringen.