EN
DE

Mit Kreativpartnern sowie Virtual und Augmented Reality vor internationalen Fachpublikum

Noch bis zum bis 14. März 2018 präsentiert sich das Ilmenauer Fraunhofer IDMT gemeinsam mit Partnerunternehmen auf der Fachmesse South by Southwest (SXSW) 2018 in Austin (Texas).

Zur SXSW in Austin (Texas) präsentieren das Fraunhofer IDMT, die MediaApes GmbH und Aspekteins GmbH das gelungene Zusammenspiel von 3D-Sound, 360° VR und AR-Erlebniswelten. Foto: MediaApes GmbH / Aspekteins GmbH

Das Ilmenauer Forschungsinstitut ist Teil der knapp 1000 Teilnehmer umfassenden deutschen Fachdelegation, bestehend aus Start-Ups, Unternehmen und Kreativschaffenden, die sich auf der renommierten Kreativkonferenz dem internationalen Fachpublikum präsentieren. Erstmals zeigt das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Kooperation mit den beiden Partnern MediaApes und Aspekteins im German Pavilion (Austin Convention Center) eine neue, interaktive Kombination seiner 3D-Soundtechnologie SpatialSound Wave (SSW) und verschiedener Virtual Reality- und Augmented Reality-Welten (VR und AR). Mit Hilfe der beiden Kreativagenturen für Virtual Reality Inhalte, 360 Grad Videos und immersive Erlebniskonzepte, wurden speziell für die SXSW neue audiovisuelle Szenen entwickelt.

Immersive Demonstrationen

  

Am Messestand erwartet die Besucher eine bunte Mischung aus audiovisuellen Demonstrationen, die über das Fraunhofer-3D-Audio-Setup, zum Teil kombiniert mit einer binauralen Kopfhörerwiedergabe, ausgegeben werden. Durch das Zusammenspiel von Augmented Reality und 3D-Audio können die Besucher beispielsweise während eines klassischen Musikstücks einzelne Instrumente visuell und akustisch entdecken; die ohnehin wilde Virtual Reality-Fahrt in der Achterbahn wird durch das dreidimensionale Klangerlebnis noch atemberaubender; als Astronaut können die Besucher am Stand auf eine experimentelle akustische Abenteuerreise gehen und nach all der Action gibt es einen entspannenden virtuellen Ausflug in verschiedenen Ruhezonen, begleitet durch atmosphärische, dreidimensionale Klanginstallationen.

„Die Kombination von VR-,  AR- und 360° Videos mit unserer 3D-Soundtechnologie wird die Besucher absolut beeindrucken“, davon ist René Rodigast, Business Manager Acoustics am Fraunhofer IDMT, überzeugt. „Visuelle Einhüllungen sind mittlerweile Stand der Technik. Durch die akustische Einhüllung mit unserer Raumklangtechnologie SpatialSound Wave erreicht die Immersion jetzt aber eine ganz neue Dimension. Wie sich das anhört, können die Leute an unserem Stand erleben“, so der Akustik-Experte.

Sebastian Gsuck, Geschäftsführer und kreativer Kopf bei der MediaApes GmbH, ist überzeugt, dass durch die Kombination von VR, AR und der SpatialSound Wave Technologie neue kreative Türen aufgestoßen werden: „Mit unseren Demonstrationen zur diesjährigen SXSW werden wir zeigen, was mit AR, VR, 360° Bildern plus 3D-Sound alles möglich ist. Diesen Technologien gehört die Zukunft. SpatialSound Wave ist das ergänzende Audiowerkzeug in unserem Kreativ-Baukasten, um neue immersive Konzepte und Formate für die Bereiche Entertainment, Live-Events, Musik, Sport und Kunst zu schaffen“.

Paneldiskussion: Augmented Reality and Sound

Wie wichtig das Sounddesign zukünftig für AR- und VR-Anwendungen sein wird, diskutierten unter anderen die Geschäftsführer Gsuck (MediaApes) und Guthor (Aspekteins) auf dem SXSW-Panel „Augmented Reality and Sound“ am 11. März im German Haus (Barracuda-Club). „Mit der 3D-Audiolösung des Fraunhofer IDMT ist die technologische Basis für das nächste Level von VR-Experiences gegeben – jetzt müssen schlüssige Konzepte und Geschäftsmodelle folgen. Dazu werden unsere Showcases auf der SXSW einen maßgeblichen Beitrag leisten“, prognostiziert Daniel Guthor, Geschäftsführer und VR-Stratege der Aspekteins GmbH. Und Sebastian Gsuck ist sich sicher: „Musik muss von den Komponisten zukünftig in 3D gedacht werden.“