EN
DE

Innovationsgutscheine für kleine und mittelständische Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi will mit dem Förderprogramm go-inno dazu beitragen, dass kleine und mittelständische Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit deutlich steigern können, teilte die Wirtschaftsförderung des Ilm-Kreises mit.

 

 

Etwa 110.000 kleine und mittlere Unternehmen gehen jährlich mit neuen Produkten auf den Markt. Nach Auffassung des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sollten es aber deutlich mehr sein. Um eine Steigerung zu ermöglichen wurde das Förderprogramm BMWi-Innovationsgutscheine (go-inno) aufgelegt. Damit wird kleineren Unternehmen die Chance geboten, externe Beratungsleistungen zur Innovationsförderungung in Anspruch zu nehmen.

Die Unternehmen werden aufgerufen, das Programm in Anspruch zu nehmen und mit Hilfe qualifizierter externer Beratung die Umsetzung von innovativen Ideen zielgerichteter in Angriff zu nehmen. Das BMWi stellt Innovationsgutscheine zur Verfügung, mit denen Unternehmen 50 Prozent der Ausgaben für externe Beratungsleistungen decken können. Umfassende Informationen zu dem Förderprogramm go-inno stellt das BMWi auf einer eigens dafür eingerichteten Website zur Verfügung, ebenso eine Liste der von dem Ministerium autorisierten Beratungsunternehmen.

Zur Innovationsberatung des BMWi

Zur Förderrichtlinie der BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno)