EN
DE

Kompetenz, Qualität, Zuverlässigkeit und Service

Arnstadts Bürgermeister Alexander Dill besuchte am 26. August 2015 die Arnstädter Verzahnungstechnik GmbH (AVT).

Max Ulke wurde im Unternehmen ausgebildet und gehört seit seinem Abschluss in 2012 als CNC-Dreher zum wachsenden Mitarbeiterstamm und Berufsnachwuchs der AVT GmbH. Foto: AVT/ari

Alexander Dill wurde begleitet von den Geschäftsführern der Stadtwerke Arnstadt GmbH, Friedrich Reinhard Wilke, und der Stadtmarketing Arnstadt GmbH, Jörg Neumann. Auch der stellvertretende Landrat Rainer Zobel nahm an dem Besuch teil. Begrüßt wurden die Gäste von Geschäftsführer Normen Fabig und Prokuristin Isabella Fabig. Beeindruckend wurde die Entwicklung des 2003 gegründeten überregional tätigen Unternehmens geschildert, welches in Arnstadt, vormals als Getriebetechnik, auf einer langjährigen Tradition aufbauen kann. 

In der Firmenpräsentation erläuterte die Geschäftsleitung unter anderem die umfangreichen Investitionen im Bau- und Ausrüstungsbereich der letzten Jahre. In Aussicht gestellt wurden weitere Vorhaben, die zur kontinuierlichen Entwicklung beitragen werden. Dabei hat für die Geschäftsführung ergebnisorientiertes und gesundes Wachstum oberste Priorität. 

Das Leistungsangebot reicht von der Fertigung von Getriebeteilen über die Herstellung von Wellen und Baugruppen, Gehäusebearbeitungen bis hin zu Lohnarbeiten im Bereich Werkzeug- und Maschinenbau sowie Qualitätsprüfung. Innovationsfähigkeit, moderne Fertigungsmöglichkeiten und die optimale Umsetzung von Kundenwünschen in höchster Qualität sind die Kernkompetenzen des Unternehmens. 

Das die positive Entwicklung der letzten Jahre nur mit gut ausgebildetem und motivierten Personal möglich ist, daran ließ die Geschäftsleitung keinen Zweifel. Aus anfänglich 16 Mitarbeitern wurden inzwischen 33 und die Ausbildung von gegenwärtig drei Lehrlingen sowie der gesunde Altersdurchschnitt zeugen vom hohen Stellenwert der Sicherung des Fachkräftenachwuchses. Hervorgehoben wurde in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur. Seit 2004 ist AVT anerkannter Ausbildungsbetrieb und jüngstes Mitglied der Initiative Erfurter Kreuz.

Im Anschluss erhielten die Gäste bei einem Rundgang noch einen Einblick in die moderne Fertigung.