EN
DE

Unterstützung aller Beteiligten gesucht

Sunways will die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens abwenden und das Unternehmen so aufstellen, dass künftig wieder Gewinne erwirtschaftet werden können.

 

 

Wie die Sunways AG mitteilte, laufe der Geschäftsbetrieb des Sunways Konzerns nach der Einsetzung eines vorläufigen Insolvenzverwalters infolge eines Fremdantrags wieder weitgehend normal. Wegen der außerordentlichen Kündigung von Kreditlinien durch zwei Hausbanken war auch für Kunden und Lieferanten des Unternehmens eine schwierige Situation eingetreten. Die damit verbundenen Einschränkungen wurden durch das angeordnete Verfahren überwiegend beseitigt. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat die Aufgabe, das Vorliegen von Insolvenzeröffnungsgründen zu prüfen und das Vermögen des Unternehmens für die Ansprüche von Gläubigern zu sichern.

Hoong Khoeng Cheong, Vorstandsvorsitzender/CEO der Sunways AG: „Wir wollen die kommende Zeit nützen und mit Unterstützung aller Beteiligten ein Insolvenzverfahren vermeiden. Dann können wir die beste Lösung für alle erreichen: für Kunden, Lieferanten, Banken, Eigentümer und Mitarbeiter. Wir haben das Ziel, Sunways in den nächsten drei Monaten so aufzustellen, dass wir in der Zukunft auch wieder Gewinne erwirtschaften können.“ Betroffen ist auch die in Arnstadt ansässige Sunways Production GmbH.

Zur Sunways AG