EN
DE

Unternehmerpersönlichkeiten, deren Tatkraft und Ideenreichtum vielen zugute kommt

Zwei herausragende Unternehmer aus dem Ilm-Kreis konnten gestern den BVMW Mittelstandpreis „Unternehmer des Jahres“ entgegennehmen.

Preisverleihung Unternehmer des Jahres 2017: (v.l.) Günther Richter BVMW-Thüringen, Beigeordneter Eckhard Bauerschmidt, Norbert Wagner BVMW Ilm-Kreis, die Preisträger Mike Wiegand und Helmut Heinz sowie Sparkassenvorstand Marco Jacob. Foto: wr

In diesem Jahr fiel die Wahl für den BVMW Mittelstandpreis „Unternehmer des Jahres“ auf Mike Wiegand, Geschäftsführer und Inhaber der Sieder GmbH in Plaue, und auf Helmut Heinz, Gründer der H. Heinz Messwiderstände GmbH, für sein Lebenswerk. Traditionell findet die Verleihung des Mittelstandpreises in der Hauptstelle der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau in Ilmenau statt. Norbert Wagner, Kreisgeschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Ilm-Kreis (BVMW), und Marco Jacob, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau, überreichten die Auszeichnungen im Beisein von Eckhard Bauerschmidt, Ehrenamtlicher Beigeordneter von Landrätin Petra Enders sowie von Günther Richter, Landesgeschäftsführer des Bundes der mittelständischen Wirtschaft in Thüringen.

Einzigartiges Verkaufstalent

Die Laudatio auf Mike Wiegand hielt Robert Wiegärtner, Inhaber der Wiegärtner Kommunikation & Design GmbH Forchheim. Er begleitete Wiegand über viele Jahre bei der Entwicklung seines Unternehmens, insbesondere bei der Etablierung der Marken. Wiegärtner verwies auf die lange Firmentradition, die bis ins Jahr 1911 zurückreicht, als der Chemiker Edmund Sieder das Unternehmen als Leimfabrik gründete und auch die Marke SYCOFIX für einen Tapetenleim kreierte. Dieser Leim hatte besonders in der DDR einen guten Namen, wie auch Eckhard Bauerschmidt bemerkte, der, wie er sagte, damit schon mache Tapete an die Wand gebracht habe. Mit dem Wegfall der staatlich bilanzierten Absatzwege 1990 musste neu begonnen werden. In diesem Jahr trat auch Mike Wiegand in das elterliche Unternehmen ein.

Robert Wiegärtner beschrieb Wiegand als einzigartiges Verkaufstalent. Mit einem zielgerichteten Ausbau des Produktionssortimentes für das Malerhandwerk und den Fachhandel sei es ihm rasch gelungen, neue Absatzwege zu erschließen. Schon bald mussten Produktionsanlagen erweitert werden. Ein neues Fabrikgebäude wurde errichtet, immer mehr Produktneuheiten wurden unter der Marke SYCOFIX etabliert. 2002 erfolgte die endgültige Übergabe des Unternehmens an Mike Wiegand. Mit vielen Ideen und großem Elan eröffnete er Vertriebswege nach Österreich und in die Schweiz, erweiterte das Markensortiment systematisch und baute einen Online-Handel auf. Gemeinsam mit der Bauhaus-Universität Weimar ist er an der Entwicklung eines innovativen Systems zur Vermeidung von Schimmelpilzbildung in Bauwerken beteiligt. Auch die Förderung von Sport- und Kulturvereinen ist wichtiges Anliegen des Unternehmers. Mike Wiegand dankte für den Preis und sagte: „Wenn ich nochmals auf die Welt komme, werde ich wieder Unternehmer werden. Das ist das, was ich kann und was ich gerne mache.“

Zuverlässigkeit und  Optimismus

Die Laudatio auf Helmut Heinz hielt Gerhard Fischer, ein langjähriger Geschäftspartner von Helmut Heinz und Geschäftsführer der Gekon Trading GmbH in Hanau. Er schilderte den Preisträger als einen tatkräftigen Unternehmer, der mit Zuverlässigkeit, Ideenreichtum und Optimismus sein Unternehmen von einem Zwei-Mann-Betrieb zu einer Firmengruppe mit mehr als 100 Beschäftigten entwickelte. Im April 1991 wurde die H. Heinz Messwiderstände GmbH in einem Bungalow in Elgersburg gegründet. Bereits ein Jahr später waren in der Firma sieben Mitarbeiter tätig. Jahr für Jahr wuchs das Unternehmen und schrittweise entstanden neue Produktionsstätten in Elgersburg mit eigener Entwicklungsabteilung und Laboren. 2009 übernahm Heinz die Firma RMM in Ilmenau, durch die das Produktionsspektrum erweitert wurde. 46.000 verschiedenen Produkte für 1.400 namhafte Kunden weltweit stellt das Unternehmen her. 

Ein wichtiges Kriterium für die Verleihung des Unternehmerpreises ist eine gesicherte Unternehmensnachfolge. Auch dieses erfüllt die H. Heinz Messwiderstände GmbH. Mit Haike Heinz trat die Tochter von Helmut Heinz in die Geschäftsführung ein. Beide wurden mit dem Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung 2015 geehrt. Fischer verwies auch auf das soziale Engagement zugunsten der Mitarbeiter aber auch auf das Engagement für Elgersburg und die Region. Helmut Heinz richtete seinen Dank an die Mitarbeiter seines Unternehmens und an seine Familie: „Besonders dankbar bin ich, dass meine Tochter das Geschäft weiterführt.“