EN
DE

Tag der offenen Tür an der TU Ilmenau: Studieren mit besten Aussichten

Im zentral auf dem Campus gelegenen Humboldtbau stehen am 22. April von 10 bis 16 Uhr Mitarbeiter der Universität und des Studierendenwerks Thüringen zur Beratung bereit.

Alljährlich ist der Tag der offenen Tür an der TU Ilmenau eine stark frequentierte Veranstaltung, die Studieninteressierte aus ganz Deutschland anlockt. Foto: TU Ilmenau

Tausende Thüringer Schüler lernen in diesen Wochen für ihre Abiturprüfungen im Mai. Am letzten Osterferienwochenende sollten sie sich eine sinnvolle Auszeit vom Lernstress nehmen und zum Tag der offenen Tür der Technischen Universität Ilmenau kommen. Denn spätestens nach den Abiprüfungen steht die Frage an, wie es nach der Schule weitergeht. Der Hochschulinformationstag zum Bachelor-, Master- und Diplomstudium am 22. April hilft allen Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe, sich an der einzigen technischen Universität in Thüringen gemeinsam mit ihren Familien und Freunden vor Ort ein Bild über die Studienmöglichkeiten, die Stadt Ilmenau und das Freizeitangebot in der Universitätsstadt am Rand des Thüringer Waldes zu machen.

Im zentral auf dem Campus gelegenen Humboldtbau stehen am 22. April von 10 bis 16 Uhr Mitarbeiter der TU Ilmenau und des Studierendenwerks Thüringen zur Beratung bereit. Sie beantworten Fragen zum Studium, zur Bewerbung und zur Einschreibung, zum Wohnen und zur Studienfinanzierung. Dazu gibt es ein Vortragsprogramm, das um 10 Uhr mit einer allgemeinen Vorstellung der TU Ilmenau und des Studierendenwerks Thüringen startet. Anschließend werden die einzelnen Studiengänge, die Basic Engineering School und die Studienmöglichkeiten im Ausland vorgestellt. Bis auf den Studiengang Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft sind die Bachelor- und Diplomstudiengänge der TU Ilmenau nicht zulassungsbeschränkt – das heißt, jeder, der das Abitur bestanden oder eine vergleichbare Hochschulzugangsberechtigung hat, kann an der TU Ilmenau studieren. Bewerbungen für das Wintersemester 2017/18 sind ab dem 16. Mai möglich.

Zwei Diplomstudiengänge wieder eingeführt

Neben den 19 Bachelor- und 25 Masterstudiengängen in den Bereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften, Wirtschaft und Medien gibt es ab dem Wintersemester 2017/18 auch wieder zwei Diplomstudiengänge: Maschinenbau sowie Elektrotechnik und Informationstechnik. Die durchgängig zehnsemestrigen Studiengänge bieten neben einer fundierten Ingenieurausbildung die Möglichkeit, Eigeninitiative zu entwickeln und zusätzliche Qualifikationen zu erwerben. Diplom-Studenten können Haupt- und Nebenfach flexibel kombinieren, beliebige Nebenfächer wählen und auch interkulturelle Kompetenzen spielen in ihrem Studium eine wichtige Rolle. Im Verlauf ihres Studiums können sie zwei bis vier Semester im Ausland verbringen und dort beispielsweise ein Fachpraktikum oder die Diplomarbeit absolvieren. Am Ende des Studiums erhalten Sie den international anerkannten Grad Diplom mit der international renommierten Berufsbezeichnung „Diplom-Ingenieur“. Die Gleichwertigkeit des Diplomabschlusses mit dem Masterabschluss wird durch die TU Ilmenau garantiert und auf der Abschlussurkunde vermerkt.

Egal ob Bachelor, Master oder Diplom – an der TU Ilmenau werden die Studierenden bereits während des Studiums in Forschungsprojekte der Universität eingebunden. Am Tag der offenen Tür können die Abiturienten dazu Beispiele sehen, so bei Führungen durch die Fachgebiete der Universität. Laufende Forschungsprojekte werden auch in den Laboren präsentiert, die für ihr hervorragendes technisches Equipment bekannt sind. So ist das Medienlabor mit aktuellster 4K-Technologie ausgestattet.