EN
DE

IQ-Wettbewerb bietet Chancen für Finanzierung und Markteinführung von Innovationen

Noch bis zum 18. März 2019 können Innovationen für den 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht werden.

„Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland geben wir Gründern, Startups, Wachstumsunternehmen und Wissenschaftlern eine Plattform mit großer öffentlicher Wahrnehmung“, erklärt IQ-Projektleiterin Hanka Fischer von der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Weiter sagt sie: „Die Erfahrungen der vergangenen Wettbewerbe zeigt, dass von einer Teilnahme am IQ wichtige Impulse für die Entwicklung, Finanzierung und Markteinführung der jeweiligen Innovation ausgehen können. Potenzielle Bewerber sollten deshalb die verbleibenden vier Wochen Zeit nutzen, um am aktuellen IQ-Wettbewerb teilzunehmen. Das gilt in besonderem Maße für Bewerber aus Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg, die sie mit ihrer Teilnahme an den lokalen Wettbewerben gleichzeitig auch Chancen auf den jeweiligen Clusterpreis und den IQ-Gesamtpreis haben.“

Preisverleihung am 27. Juni

Der 15. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland startete anfang Dezember 2018. Bis zum 18. März 2019 können neuartige marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen für die Branchen Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences online eingereicht werden. Im Rahmen des mit rund 70.000 Euro dotierten länderübergreifenden Clusterinnovationswettbewerbs finden auch die eigenständigen lokalen Innovationspreise Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg statt. Die Preisträger werden anschließend in einem mehrstufigen Jury-Verfahren ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung am 27. Juni 2019 im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli der Universität Leipzig – bekanntgegeben.

Das Preisgeld des Wettbewerbs wird durch das Engagement einer ganzen Reihe von Sponsoren ermöglicht. Das gilt auch für die Clusterpreise, die mit je 7.500 Euro für Innovationen in den Clustern Automotiv, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences vergeben werden. Der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Alle Gewinner werden für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Sie erhalten zusätzlich zum Geldgewinn umfangreiche PR-, Marketing- und Beratungsleistungen sowie einen Kurzfilm über ihre Innovation.