EN
DE

Junge Keramikerin übernimmt Traditionsunternehmen und startet neu in Arnstadt

Die keramische Traditionsfirma „Töpferei Kröner“, bislang in Kahlwinkel im Burgenlandkreis ansässig, eröffnet am 2. Februar an neuem Standort in Arnstadt.

Tina Trautvetter mit einigen ihrer Erzeugnisse. Foto: Töpferei Kröner

Die gelernte Porzellanmalerin und Keramikerin Tina Trautvetter hat die seit 1981 in Kahlwinkel im Burgenlandkreis bestehende „Töpferei Kröner“ in der Nachfolge von Madleen und Konrad Kröner übernommen und einen Standort im Ilm-Kreis gefunden. Ab dem 2. Februar befindet sich die neue Werkstatt mit angrenzendem Verkaufsraum in der Angelhäuser Straße 1 in Arnstadt. Von Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 18 Uhr, wird dann das Ladengeschäft geöffnet sein. Tina Trautvetter führt das Lebenswerk von Madleen und Konrad Kröner weiter, deren Markenzeichen das weiße Fayence-Geschirr mit Tier und Sondermotiven ist. So stellt auch die neue Geschäftsinhaberin ihr gesamtes Fayencegeschirr auf der Töpferscheibe her und bearbeitet dieses in liebevoller Handarbeit weiter.

Alle Motive werden mit dem Pinsel gemalt, so dass jedes Stück ähnlich aber nie identisch ist. Ebenfalls wird die Keramik so hoch gebrannt, dass das Geschirr mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest und vor allem lebensmittelecht ist. Im aktuellen Sortiment befinden sich 21 heimische Tiermotive, die jederzeit im Ladengeschäft erhältlich sind. Außerdem stehen weitere 25 ehemalige Tiermotive zur Verfügung. Diese werden, wie alle Bestellungen und Sonderanfertigungen, in drei bis vier Wochen individuell angefertigt. Jedes Jahr im März wird ein neues Tiermotiv zum Sortiment hinzugefügt und ein anderes wandert in die Riege der Ehemaligen, so dass sich die Kunden ihr persönliches Lieblingsmotiv aus der Fülle der lustigen Tiere aussuchen können.

Breites Angebot und Sondermotive

Neben diesem umfangreichen Angebot besteht die Möglichkeit, auf Sondermotive zurückgreifen. Diese umfassen Abbildungen zur Geburt oder Hochzeiten, die jederzeit auf Wunsch individualisiert werden können. Dasselbe ist bei den ovalen und rechteckigen Türschildern mit Beschriftung möglich, die ebenfalls angeboten werden. Hierzu kann man gern auf der Internetseite der Töpferei unter „Kundenwünsche“ stöbern und sich inspirieren lassen. Die ersten Veranstaltungen in Arnstadt werden die Neueröffnung am 2. Februar 2019 und der Tag der offenen Töpferei am 9. und 10. März 2019 sein.

Zum Tag der offenen Töpferei werden jedes Jahr Anfang März deutschlandweit viele Töpfereien zur Besichtigung geöffnet. Tina Trautvetter freut sich darauf, viele Gäste an diesem Wochenende in ihrer Werkstatt willkommen zu heißen. Ab 9 Uhr sind Führungen durch die Werkstatt möglich mit anschließender Vorführung von Fayencemalerei, Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen mit Ton zu arbeiten und natürlich können die Besucher verweilen und Keramik bestaunen.